Zeit für Erholung

SOMMERFERIEN!

Mit viel Beat und Spaß in die Sommerferien .....

 

Auch die Bears-Cheerleader brauchen einmal Erholung.

 

Somit verabschieden wir uns mit den Eindrücken vom letzten Training vor der Sommerpause.

 

Wir gehen wieder ins Training ab dem 06.09.2017.

 

Zu erreichen sind weiterhin unter jaeger.bianca.kerpen-bears@online.de

 

CU soon.......

Mit viel Beat in die

OSTERFERIEN!

Mit viel Beat und Spaß in die Osterferien .....

 

Am Sonntag 9. April haben sich die Baby und Honey BEARS zu einem gemeinsam Tanztraining verabredet. Und wo sollte es anders stattfinden als auf dem heimischen Matchfield der KERPEN Bears - ihrem Wohnzimmer.

 

Hinzu kamen auch Freundinnen und liebe Bekannte der Bears sowie auch viele neue Mädchen, die einfach mal das Cheerleading bei den KERPEN Bears ausprobieren möchten.

 

Eine große Herausforderungen waren die Moves und das Tempo des Tanzes, welcher in nur 2 Stunden trainiert wurde und das innerhalb der breit aufgestellten Altersklasse.

 

" Wir haben heute Mädchen ab 5 Jahre bis hin zu 23 Jahre dabei. Hierbei gibt es natürlich Unterschiede in der Auffassungsgabe und Ausführung. Somit war bei der Erstellung der Choreografie darauf zu achten, dies alles unter einen Hut zu bringen. Die Mädchen haben es großartig umgesetzt und ich freue mich, dass alle eine Menge Spaß an diesem offenen Training hatten. Es war ein absolut gelungener Tag ", so Bianca Jäger.

 

Die Mädels starten nach dem Training in die wohlverdienten Osterferien.

Es geht dann am 24. April mit dem Training weiter.

Wir sagen

DANKE!

An dieser Stelle möchten wir uns einmal ganz herzlich bei den Eltern unserer BEARETTES bedanken.

 

Denn auch die Cheer-Moms and Dads leisten eine Menge, damit ihre Mädchen dem Lieblingssport nachgehen können.

 

Die Eltern sind nicht nur die größten Sponsoren der jeweiligen Ausstattung, sie investieren ebenso Zeit und " handwerkliches " Geschick.

Sie bringen die Cheers zum Training , warten auch geduldig falls es mal wieder länger dauert, sie sichern die offiziellen Termine und kümmern sich von der Frisur bis zum Make-up sowie Flechten um das komplette Styling unserer Cheers. Sogar die Cheer-Dads entdecken dabei ihre kreativen Fähigkeiten.

 

Vielen Dank an alle unsere Eltern , die uns so toll unterstützen .

Leider konnten bei der Fotoerstellung nicht alle dabei sein.

Allen gebührt ein großer Dank und ein ebenso dickes Lob für ihr Engagement und Unterstützung.

 

 

 

 

 

 

April 2017

1. Offenes Sichtungstraining

Kerpen sucht sportbegeisterte Jungs, Männer und Frauen die hungrig sind auf einen „anderen“ Sport

Viele spielen in ihrer Jugend Fußball, Basketball, Handball usw. oder begeistern sich für Leichtathletik. Damit hat man gleichzeitig die idealen Voraussetzungen für American Football erworben. Wie bedauerlich wäre es, wenn diese sportlichen Fähigkeiten auf Dauer auf der Strecke bleiben, nur weil man evtl. keine Lust mehr auf seine bis dahin ausgeübte Sportart verspürt. American Football bietet hier eine interessante Alternative zu den Mainstream-Sportarten, da bei diesem Sport vielfältige Begabungen und Fähigkeiten gebündelt werden. Ob groß oder klein, schwer oder leicht, schnell oder strategisch, jeder "Typ" wird gebraucht und ist auf vielen Positionen einsetzbar.

Hierzu sichten die Kerpen BEARS am 09. April ab 11:00 Uhr auf dem Sportplatz am Schulzentrum Kerpen Horrem/Sindorf, Bruchhöhe 27 alle interessierten Jungendlichen ab Geburtsjahr 2005 bis hin zu den Damen und Senioren bis 50 Jahre.

"Zeig uns deine Schnelligkeit, Wendigkeit, Athletik und Spielintelligenz . Sei ein echter Bär!", sagt Silke Kratz von den Kerpen Bears. Sie ist für Rückfragen die richtige Ansprechpartnerin und erreichbar und der Mail: silke.kratz@t-online.de

Außerdem gehört zu jeder guten Footballmannschaft eine entsprechende Begleitung an der Sideline. Die Kerpen Bears können sogar auf ein eigenes Cheerleading Team zurückgreifen, das nach dem US College Cheer System gecoacht wird. Und hierbei geht es in erster Linie darum, Zuschauer und Fans zu einer lautstarken Unterstützung der BEARS auf dem Feld zu animieren. Die Mädchen müssen daher eine gute Stimme haben, sehr viel Spaß am Tanzen und Akrobatik mitbringen und ein extrovertierter Typ sein.

Hierzu sichten auch die Coaches der Cheerleader am 09.04.2017 ab 11:00 Uhr an dem Schulzentrum Horrem- Sindorf in der gelben Sporthalle Mädchen in den Altersgruppen 5-11 Jahre, 12-17 Jahre und 18- 27 Jahre. Es sind alle interessierten Mädchen und jungen Damen herzlich eingeladen und bringen nur Sportkleidung und etwas zu trinken mit.

Bei Rückfragen bitte eine Mail an

jaeger.bianca.kerpen-bears@online.de

senden.

Alle Informationen zu der Veranstaltung gibt es auf Facebook.

Februar 2017

Karnevalszug in Kerpen

 

 

Dieses Jahr nahmen die Cheers zum ersten Mal an einem Karnevalszug teil. Und wo sollte es anders sein als in ihrer Heimatstadt – dem wunderschönen Kerpen.

Was am Veranstaltungstag so spielerisch leicht aussieht, bedarf im Vorfeld auch einer ganzen Menge Vorbereitung. Und so trafen sich die Bearettes eine Woche zuvor bei Ihrem Sponsor in der American Sportsbar in Kerpen-Sindorf. Hier wurden hunderte Kisten leckerer Süßigkeiten und Chips in Plastiktüten umgefüllt, welche alle im Bagagewagen im Zug Platz finden mussten. Am Ende war es durchaus eine logistische Herausforderung bei der Menge an Material, das angeschafft worden ist. Die „Honeys“ hatten sehr viel Spaß bei der Aktion und gingen in ihrer Aufgabe ganz auf.

„ Ich bin sehr stolz auf die „Honeys“, da sie mit ihrer „Patenschaft„ das sog. „Baby-Mentoring“ nicht nur die Vorbildfunktion innerhalb des Cheer-Sports ausfüllen, sondern auch für ihre „Zöglinge„ das Tütenpacken übernommen hatten.“

Getroffen wurde sich dann recht früh am Rosenmontag im Trainingscenter des SSK Kerpen e.V., dem Verein, dem die Bearettes angehören. Dort wurden die Mädchen auf den Zug vorbereitet. Warm anziehen war die Devise, denn die Cheers trugen im Sinne der Wiedererkennung lediglich ihr Kostüm. Natürlich sind die Bears Cheerleader an die Outdoor-Aktivitäten gewohnt; mit kühlem, heißem oder auch sogar nassem Wetter kommen sie bestens zurecht.

Es war einfach ein sehr gelungener Tag. Alle kamen pünktlich zur vereinbarten Zeit im Trainingscenter an. Zurechtgemacht waren die Bearettes schnell, da sie schon gut vorbereitet ankamen. Es fehlte nur noch der letzte Schliff und es konnte losgehen. Zuvor folgte eine kleine Einweisung in das „Zuggeschehen“ und demnach erhielten alle die eigens für sie gestalteten BEARS-CHEERLEADER-Wurfbeutel. Begleitet wurden die Mädchen von vielen Müttern und einem Vater, die gleichzeitig den Bagagewagen der Cheers sicherten sowie ein gutes Auge auf die Mädchen hatten. Mit an Bord waren heiße Getränke, welche in der Pause des Zuges zum Einsatz kamen.

Bianca Jäger: “ Die Mädels haben ein sehr gutes Durchhaltevermögen gezeigt. Der Tag war ja recht lang für sie da wir uns schon früh am Vormittag getroffen hatten. Ein „ich kann nicht mehr“ oder „die Tasche ist zu schwer „ habe ich kein einziges Mal vernommen. Vielmehr überwiegte die Freude am „Werfen“ zu den vielen hübsch kostümierten Kerpenern und überhaupt die sehr gelungene, erfolgreiche Teilnahme an dem Karnevalszug Kerpen – unserer Heimatstadt. Wir freuen uns sehr, so viele nette und sehr freundliche Menschen am Zugweg getroffen zu haben; die Kerpener sind einfach ganz toll zu uns gewesen und haben uns wunderbar angenommen.“

Am Ende des Zuges wurde sich im Trainingscenter aufgewärmt bei Gulasch- und Hühnersuppe.

Hierbei wurden die Bearettes auch wieder durch die Mütter der Cheers unterstützt.

„Besonders danken möchte ich Selcuk Sen, dem Inhaber der American Sportsbar in Kerpen-Sindorf, der uns sehr vieles ermöglicht hatte. Und Sascha Kündgen, der uns freundlicherweise seinen Wagen zur Verfügung gestellt hat.

Auch bei Yvonne und Tobias Brück, die uns wieder sehr unterstützend zur Seite standen – nicht nur in der Betreuung und hinter der Kamera, sowie Rene Happ, der den Bagagewagen für uns sicher durch die Menge steuerte. Auch ein herzliches Dankeschön an Horst Schäfers, der uns nochmals mit Wurfmaterial versorgt hatte sowie bei allen Cheer-Moms, die uns auf dem Zugweg an diesem Tag begleitet hatten. „

 

GALLERY

Karnevalszug Kerpen

27.02.2017

Januar 2017

Wir melden uns zurück

Wir melden uns nach der Winterpause zurück mit einem Auszug aus unserem kleinen Shooting und starten damit in die Vorbereitung für die Saison 2017.

 

 

" Das kleine Shooting war phänomenal. Die Mädchen hatten sichtlich Spaß an dem Spiel mit der Kamera und zeigen sich zunehmend "cheerlike"; als wären sie mit dieser typisch Cheerleader-Attitüde "zur Welt gekommen",  so Bianca Jäger, Abteilungsleiterin der Kerpen Bears Cheerleader - den BEARETTES.

 

Zusammen mit der Betreuerin der Cheers - Yvonne Brück - ist sie sehr stolz auf die mittlerweile in sich gewachsene Einheit.

 

" Wir verzeichnen derzeit eine aktive Mitgliederzahl von 37 Mädchen. Wir achten sehr darauf, dass wir eine harmonische Einheit bilden, unsere Mädchen  sind "anders" .....der Druck steht hier nicht im Vordergrund. Es ist uns sehr wichtig , dass die Mädels Spaß am Cheersport haben - das typische American Cheerleading , was keinen Punktescore ausmacht . Die Mädchen und jungen Damen sind heute einem immens großen Leistungsdruck zB. in der Schule ausgesetzt . Somit ist es uns ganz besonders wichtig , dass die Mädchen gerne regelmäßig zum Training kommen und dort in erster  Linie Spaß haben, sich sportlich auszupowern aber auch zielstrebig wie zielbewusst zu trainieren.

 

Auch das wird von den "Cheer Moms and Dads" wohlwollend zur Kenntnis genommen und so kommt es , dass viele Mädchen bei uns sind, die seit der Gründung in 2013 zu uns gefunden haben. Diese Beständigkeit macht uns ein wenig stolz und bekräftigt uns zudem in unserer Einstellung . "

 

Das American Cheerleading - angelehnt am American Football - bei den Kerpen Bears ist im Rhein- Erft-Kreis einzigartig , da es in dieser Form noch nicht dagewesen ist und erfreut sich an wachsender Beliebtheit wie Begeisterung gleichermaßen.

 

 

Dezember 2016

Frohe Weihnachten!

Liebe Freunde,

 

 

viele unserer bezaubernden Mädels lieben diesen Sport. Deshalb möchten wir es uns nicht nehmen lassen auch in diesem Jahr unsere herzlichen Weihnachtsgrüße Euch zu senden.

 

Wir freuen uns über den talentierten Zuwachs unserer Nachbarstadt und freuen uns, dass wir somit wieder ein Stück weiter zusammen wachsen können.

 

 

Herzliche Grüße zum Weihnachtsfest 2016 und eine guten Rutsch in das neue Jahr schicken Euch die Kerpen Bears Cheerleader American Cheerleading im Rhein-Erft-Kreis

19. November 2016

Jahresabschlussfeier in der Sportsbar

Am Samstag den 19.11.2016 ging es im Rahmen der Jahresabschlussfeier mal nur um die Cheerleader; es war IHR Tag.

Zahlreich versammelten sich die Cheers mit ihren Eltern, Geschwistern aber auch Omas und Opas in der American Sportsbar in Kerpen-Sindorf – dem Sponsor der Kerpen Bears.

Alle TeilnehmerInnen waren in ausgelassener und freudiger Erwartung  auf den Abend, an dem sie geehrt wurden für das vergangene Jahr.

Alle Cheers erhielten wieder ihre heißbegehrte Bow – ihre Auszeichnungsschleife.

Trainerin Bianca: „ Die Mädels sind ganz verrückt nach diesen Schleifen. Die Cheerleader bekommen für jedes Jahr, das sie für die Bears gecheert haben, eine Schleife. Die meisten haben zu Hause eine Vitrine oder Regal, in der sie alles aus ihrer Cheer-Zeit sammeln. Darüber freue auch ich mich sehr„.

Ausgezeichnet wurde an dem Abend wieder die hervorragende Leistung der Bearettes.

In dem Team der Baby Bears ( PeeWees) ging der Pokal in diesem Jahr an Leonie Laubach.

Bei den Honey Bears ( Juniors ) setzte sich Dana Stockschläder durch.

Die Auszeichnung für die „Bearette of the Year 2016“ ging an Emily Brück mit den meisten absolvierten Trainings- und Anwesenheitsstunden.

Bianca Jäger: „ Die Entscheidung, an wen der Pokal geht, ist immer schwer. Dieses Jahr aber war es sowohl bei den „Babys“ als auch bei den „Honeys“ sehr sehr knapp und damit die Entscheidungsfindung nicht ganz so leicht. Gewinner sind letztlich Alle ! „

Im Anschluss feierten die Eltern, Verwandte und Freunde der Bears mit ihren Cheers diesen schönen Abend.

Natürlich durfte auch dieses Jahr die Tombola nicht fehlen. Daran haben die Mädchen immer sehr großen Spaß.

Für die sportlichen Leistungen gab es natürlich auch ein Geschenk. Dieses Jahr erhielten alle Cheers ihren personifizierten Kleiderbügel für ihr Kostüm.

Bianca Jäger :„ Es hat mir sehr großen Spaß gemacht, den Mädchen mit Hilfe der Supervisor Yvonne Brück diese Überraschung zu basteln. Jeder, der mich kennt, weiß , dass ich in der kreativen Gestaltung eher mäßig begabt bin“. Dabei muss sie lachen……aber die Freude der Mädchen ist überdeutlich.

Zum guten Abschluss gab es für die Mädchen eine weitere Überraschung.

Wer viel trainiert, darf auch viel essen. Und somit gab es für alle eine 2-stöckige Kerpen Bears Cheerleader Torte. Das imposante Gebilde ist ebenfalls ein Geschenk an die Mädchen und es war schön zu sehen, welch großen Anklang sie gefunden hat.

 

GALLERY

Jahresabschlussfeier

19.11.2016

23. Oktober 2016

Zu Gast bei den Barracudas

Am Sonntag 23.10.2016 war das Cheerteam der SSK KERPEN BEARS (KBC) bei den Skater Hockeys den „ Barracudas“ zu Gast.

Eine ganz neue Erfahrung durften die Cheerleader der SSK KERPEN BEARS am vergangenen Sonntag machen. Die Sparte Skater Hockey, die „Kerpen Barracudas „ die ebenfalls unter dem Dach des SSK Kerpen e.V. ihren Sport ausüben, feierten mit ihrem Spiel gegen das Gastteam „Fortuna Bonn“ zugleich den Aufstieg der Saison 2016 und den Meistertitel der Landesliga Rheinland. An diesem tollen Ergebnis sowie der euphorischen Stimmung durften die KBC an diesem Tag teilhaben.

Die Cheers haben ihre Heimat im American Football und sind insofern mit rasanten und schnellen Sportarten bestens vertraut. Aus diesem Grund nahmen sie sehr gerne die Einladung der Barracudas an und wagten sich nun auf unbekanntes Terrain. Eines vorneweg…..die Cheergirls hatten eine Menge Spaß an dem Geschehen und fieberten in der bebenden Halle mit ihren „Bacs“ -wie sie die Spieler der Barracudas liebevoll nennen. Am Ende freuten sich die Cheers über die tolle Leistung des Teams und gratulierten ganz herzlich zu dem verdienten Meisterschaftstitel.

Coach Bianca Jäger: „Die Cheerleader hatten heute zum ersten Mal ein Inline Skaterhockey Spiel gesehen. Sie waren alle begeistert so hautnah dabei sein zu dürfen und hatten sichtlich großen Spaß an dieser Begegnung. Auch über den sehr netten Empfang der „Bacs“ ihrerseits waren sie sehr erfreut.

Wir wünschen den Barracudas viel Erfolg, ein stetiges Weiterkommen und vor allem aber auch keine Verletzten für die Saison 2017.

GALLERY

Skater Hockey

23.10.2016

Eine Abteilung des SSK Kerpen e.V.